Start Planning
Allerheiligen

Allerheiligen 2019 und 2020

Allerheiligen findet am 1. November statt, zur Ehre und zum Gedenken all derer, die von der katholischen Kirche heiliggesprochen wurden.

JahrDatumTagFeiertagBundesländ
20191. NovemberFreitagAllerheiligen BW, BY, NW, RP & SL
20201. NovemberSonntagAllerheiligen BW, BY, NW, RP & SL

Der Feiertag ist auch bekannt als „Gedenktag der Heiligen“. Am vorigen Tag, dem 31. Oktober, ist „All Hallows Evening“ (Halloween). Der folgende Tag, 2. November, ist bekannt als „Allerseelen” und ist ein Tag, aller verstorbenen Gläubigen zu gedenken.

Das Datum von Allerheiligen ist vom alten keltischen Fest Samhain abgeleitet, welches von Großbritannien nach Deutschland gelangte. Aber sowohl die Deutschen als auch die Römer hatten bereits ähnliche Festlichkeiten wie Samhain, einen Tag, um die Geister der Toten zu besänftigen. Obwohl das Datum keltischen Ursprungs ist, war – zumindest nach Auffassung vieler – die Vorstellung von dem alten heidnischen Feiertag weit verbreitet.

Traditionell beginnen liturgische Lesungen für Allerheiligen in katholischen Kirchen am Abend des 31. Oktober. In Bayern wird die ganze Zeitspanne vom 30. Oktober zum 8. November als Allerseelenwoche betrachtet. Im Allgemeinen wird jedoch nur das Triduum vom 31. Oktober bis 2. November begangen.

Es ist eine Allerheiligen-Tradition in Deutschland, brennende Kerzen oder Lämpchen auf die Gräber verstorbener Verwandter zu stellen. Außerdem schmücken die Leute die Gräber mit Kränzen aus Fichten- oder Kieferzweigen und legen Blumengestecke auf die Grabstätten.

Nach einer trauervollen Predigt in einer Dorfkirche ist eine Prozession üblich, bei der die Gemeindemitglieder solche Lämpchen zum Friedhof tragen, um damit die Gräber zu schmücken. Zu Hause treffen die Familien zu ausgiebigen Mahlzeiten zusammen, und am nächsten Morgen, zu Allerseelen, wird wieder der Gottesdienst besucht und für die Toten gebetet.

Accept